Hallo und Willkommen

Zwei Jahre (1785-1787) verbrachte Friedrich Schiller in Dresden. Die Einladung seines Freundes und Förderers Christian Gottfried Körner ermöglichte ihm eine sorgenfreie, äußerst schaffensreiche Zeit. Mit dem „Lied an die Freude“, „Don Karlos“, dem „Geisterseher“ und den „Philosophischen  Briefen“ entstanden hier wichtige Werke des Klassikers. Seit 2005 erinnert daran eine kleine Ausstellung im ehemaligen Weinberghäuschen Körners in Loschwitz, die dank vieler ehrenamtlicher Helfer von März bis September an den Wochenenden zugänglich ist.

Der Verein

Erfahren Sie mehr über den Kultur- und Förderverein des Schillerhäuschens.

Weiter lesen

Das Museum

Entdecken Sie das kleinste Museum Dresdens und seine Geschichte.

Weiter lesen

Veranstaltungen

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die zukünftigen Veranstaltungen des Vereins.

Alle anzeigen

Kontakt

Für Anfragen, Wünsche oder Anregungen kontaktieren Sie uns.

Schreiben Sie uns

Aktuelles

„…daß ich in Leipzig glüklich sein werde“ – darauf hoffte Friedrich Schiller 1785, und unter diesem Motto steht der Vortrag, den der Museologe Dietmar Schulze (Leipzig) am Samstag, dem 15. August 2020, um 18 Uhr im Kügelgenhaus halten wird.

Der junge Friedrich Schiller war in Mannheim gescheitert und befand sich in einer verzweifelten Lage. In dieser Situation erhielt er Post von Leipziger Verehrern, und schnell entwickelte sich daraus ein reger Briefwechsel, welcher zur Reise nach Leipzig und den erholsamen Monaten in der Sommerfrische in Gohlis führten.
Lassen Sie sich mit Bildern in das Leipzig des Jahres 1785 entführen, das Schiller am 11. September 1785 mit der Postkutsche in Richtung Dresden verließ.

Sa, 15.8.20, 18 Uhr im Kügelgenhaus, Hauptstraße 13, 01097 Dresden
Eintritt: 5 €, ermäßigt: 3 €
Mitglieder des Schillerverein Leipzig e.V. und des Schiller & Körner in Dresden e.V. haben freien Eintritt.

Anmeldung erforderlich: 0351/8044760

 

 

Das Schillerhäuschen ist seit dem 9. Mai 2020, dem 215. Todestag Schillers, wieder geöffnet, coronabedingt einen Monat später als üblich. Und die Schillerfreunde Dresdens scheinen nur darauf gewartet zu haben und kommen gern, auch wenn momentan nur einzelne Besucher aus einem Haushalt gleichzeitig eingelassen werden können. Eventuelle Wartezeiten kann man auf Bänken mit Blick in einen idyllischen Park am Elbhang überbrücken. (Desinfektionsmittel und Mundschutz liegen bereit.)

Die Memorialstätte, in der seit 2005 an den zweijährigen Aufenthalt Schillers in Dresden (1785-1787) erinnert wird, ist von Mai bis September 2020 an Wochenenden und Feiertagen geöffnet. Diese Öffnungszeiten werden von ehrenamtlichen Kräften gewährleistet. Da sich einige der älteren Ehrenamtlichen aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen haben, mangelt es momentan an Helfern.

Wer Interesse an dieser Arbeit hat und mit seinem Einsatz dafür sorgen möchte, dass das Schillerhäuschen weiterhin regelmäßig geöffnet werden kann, melde sich bitte an einer der folgenden Stellen:
Stadtbezirksamt Loschwitz
Tel.: 0351/4888501; E-Mail: stadtbezirksamt-loschwitz@dresden.de
Schiller & Körner in Dresden e.V.
Tel.: 015757767120; E-Mail: info@schiller-koerner-dresden.de

Schillerhäuschen
Schillerstraße 19
01326 Dresden
9.5.-30.9.2020 geöffnet: Sa, So und an Feiertagen 10-17 Uhr
sowie nach Anmeldung im Stadtbezirksamt Loschwitz
Tel.: 0351/4888501 (Mo-Do 9-16 Uhr, Fr 9-14 Uhr)